No combat ready unit has ever passed inspection.

Airsoft Team - Kommando Münchhausen


Airsoft Team Kommando Münchhausen [ASTKM] setzt sich aus volljährigen Airsoft-MilSim-Spielern zusammen. Wir wohnen in den Landkreisen Holzminden, Hameln, Höxter, Hildesheim und Hannover, also südliches Niedersachsen. Oberste Priorität hat für uns die legale und sichere Ausübung des Hobbys.

Gegründet 2004 und ständig verbessert - Shut up, grab your gear and follow us!

MilSim OpsInfo Cards (MSOC)

MilSim OpsInfo Cards (MSOC) Version 1.0 von 2013to english version

Diese Karten dienen als Belohnung und Basis für die Punktevergabe in MilSim-Airsoft-Spielen. Die Karten der drei Kategorien können bei Hochrangigen Spielern der Parteien. Ebenfalls kann man normalen Spielern diese Karten geben. Das erhöht den Anreiz für die jeweilige Gegenseite den Gegner nicht nur zu hiten, sondern auch danach zu durchsuchen. In Verbindung mit den MSMC führt dieses dazu, das Spieler nicht einfach aufgegeben werden können/sollten, sondern das um diese auf gekämpft wird.
Ebenfalls kann man diese Karten an strategischen Positionen verteilen um die Einnahme dieser Punkte entsprechend zu belohnen.

Inhaltsverzeichnis

Spielprinzip

Spieler erhalten von der Spielleitung die MilSim OpsInfo Karten. Die Karten werden wie die MSMC immer mitgeführt.
Die Spielleitung legt vor dem Spiel fest, wie viele Punkte es pro Karte/Klasse gibt. Jede gefundene Karte wird bei der Spielleitung abgegeben und es werden die entsprechenden Punkte gutgeschrieben. Eine weite Option ist, das es für die Karten keine Punkte sondern Informationen über Vorhaben oder Positionen des Gegner gibt. So könnte man z.B. das Recht erarbeiten nach einer gewissen Punktzahl eine MilSim Situation Cards (MSSC) zu öffnen.

Karten-Typen

Es gibt zurzeit sechs MilSim-OpsInfo-Cards mit vier verschiedenen Klassen. Klasse 1 ist die höchste (Punktzahl), gefolgt von 2 und 3. Zusätzlich gibt es eine Niete.

Die Benutzung von MSO-Karten im Spiel

Wird ein Spieler "gefangen genommen" oder als Spielunfähiger "durchsucht", muss er die OpsInfo-Karte ohne Nachfrage heraus geben.

MSOC-Karten herstellen

Die Karten herunterladen:

Ausdrucken: Die PDF-Dateien sind so angelegt, dass sie nur die Außenseite enthält. Beim Druck am Besten "nicht skalieren" und "nicht drehen und ausrichten" auswählen und das Ergebnis sollte stimmen (von uns auf mehreren Druckern/Kopierern getestet).
Beschriften: die Karten sollten mit dem entsprechenden Team beschriftet werden, um evtl. Missbrauch vorzubeugen und eine bessere Zuordnung zu gewährleisten.
Als nächstes die Karten auseinander Schneiden:

Falzen: Nun an der entsprechenden Stelle anfangen aufzurollen bzw. umzuknicken. Je nach Papierdicke und Papiertyp kann die Falzmarkierung etwas abweichen. Bitte vorher etwas testen.

Verschließen: Am Ende einfach die eine Heftklammer auf jeder Seite mit einem Tacker anbringen und die Karte ist fertig. (Tipp: Möglichst weit vorne die Klammer setzen.)

Manchmal gestaltet ich das Aufreißen der Karten im Feld mit Handschuhen schon etwas schwieriger. Das lässt sich durch die entsprechende Perforation deutlich erleichtern. Auf den ersten Blick scheint das nur etwas für Profis, aber mittlerweile gibt es so genannte externRundmesser mit Perforationsklinge bereits im Bastelbedarf für unter 10 €. Wer also öfter die Karten fertigt und damit spielt, wird diese kleine Hilfe durchaus zu schätzen wissen.

FAQ's

Mitmachen

Ihr findet die Idee gut und möchtet Euch einbringen? Habt interessante Ideen oder Fragen? Dann nichts wie los ... Ab ins Forum ...